Sicherheitsaugen einfach anbringen

Immer wieder lese ich, dass viele Probleme mit dem Anbringen von Sicherheitsaugen haben, besonders bei den Augen, die ein kleines weißes Plastikteilchen als Befestigungsscheibe haben.

Mit ein paar Hilfsmitteln kann man diese nicht nur sehr einfach anbringen sondern auch noch so, dass die Augen nicht an der Füllung hängen bleiben oder von dieser nach außen gedrückt werden. 

Zum Leichten Anbringen braucht man unbedingt eine Druckknopfzange (das ist die mit dem roten Griff). Eigentlich reicht das auch, denn damit schiebt man ganz einfach die Scheibe auf den Stift des Auges. Will man dann eben auch noch das Angenehmere Befüllen erreichen, dann wird noch ein Seitenschneider (mit dem grünen Griff) und ein Feuerzeug (ich verwende ein sog. Sturmfeuerzeug dafür, denn damit kann man mit der Flamme besser zielen, ein normales tut es aber auch). Das Gerät, das wie ein kleiner Dorn aussieht ist ein Hilfsmittel, damit kann man die Stelle für die Augen "vorbohren", so dass sich das Auge ganz leicht in das Häkelstück stecken lässt.

Also, ggf. mit dem Dorn die Stelle für das Auge vorbohren, das Auge reinstecken, die weiße Scheibe auflegen und mit der Druckknopfzange fest drücken. Das geht wirklich sehr leicht mit der Zange, ohne dass man die weißen Scheiben einschneiden muss (dabei ist dann auch die Sicherheit nicht mehr 100%ig gewährleistet) und ohne heißes Wasser o. ä. 

      

Wen jetzt (so wie mich) stört, dass die Füllwatte am spitzen Ende des Auges festhängen bleibt und damit das Füllen etwas stört oder im ungünstigsten Fall die Augen etwas nach außen gedrückt werden, der kann noch folgendes machen: mit einem Seitenschneider soweit abknipsen, wie auf dem Bild unten gezeigt, auf jeden Fall nicht zu kurz, da sonst das Auge unter Umständen auch nicht mehr richtig hält.

       

Dann mit dem Feuerzeug das schwarze Teil anzünden (ja, das darf ruhig brennen, trotzdem aufpassen, dass die Wolle nicht ankokelt) Das Ganze bitte nur bei Baumwolle ohne zusätzlichen Schutz machen, denn die kann Hitze aushalten, bei Polyacryl entweder ganz darauf verzichten oder ein Stück Alufolie drunter (um das Auge) legen, so dass die Wolle abgedeckt ist. Bei Polyacryl muss man aber wirklich vorsichtiger sein, als bei Baumwolle, die schmirgelt recht schnell weg. Ist das schwarze Teil geschmolzen, die Flamme ausblasen (es muss aber auch nicht brennen, der Kunststoff muss nur weich werden) und dann entweder mit einem kleinen Messer, Löffel o. ä. platt drücken, richtig schön platt drücken. Das schwarze Teil steht dann rundherum über und sichert so die Scheibe, bombenfest. Sehr hilfreich ist diese Methode auch, wenn man z. B. die Augen an einem separaten "Augenweiß" anbringt, da stört die Spitze dann meist beim festnähen und man muss diese separat im Kopf versenken.

      

Viel Spaß beim künftig einfachen Anbringen der Sicherheitsaugen :o)