So bekommst Du schön gekringelte Locken zum Einknüpfen:

Damit Haare für Puppen(mädchen) schön lockig werden, habe ich Schachenmayr Bravo Fb. 08200 dicht auf Sticknadeln gewickelt (siehe Foto). Nun hat man mehrere Möglichkeiten, diese dazu zu bewegen, dauerhaft in der Form zu bleiben. Die besten Ergebnisse habe mit Wasserdampf erzielt, d. h. man kann hier das Dampfbügeleisen dafür verwenden. Aber ACHTUNG: man darf mit dem Bügeleisen selbst nicht die Wolle direkt berühren, die schmilzt dann nämlich vermutlich weg. man kann hier entweder ein Geschirrtuch drüber legen und das dann bügeln - allerdings nicht so fest aufdrücken, damit die Locken nicht so platt gedrückt werden, es soll ja nur der Dampf einwirken (habe ich getestet, funktioniert). Im Anschluss am besten das Tuch noch eine Weile drauf liegen lassen, dann kann der Restdampf noch etwas wirken. Alternativ kann man sich links und rechts je ein Holz o. ä. daneben legen (Holzlöffel z. B.), das etwas höher ist, so dass das Bügeleisen die Wolle auch nicht berühren kann. Das habe ich jetzt nicht getestet, da es mit dem Geschirrtuch gut funktioniert hat). Alternativ zum Bügeleisen kann man, wenn man es da hat, so einen Dampfglätter benutzen, hier muss man dann nicht so achtgeben, dass das Gerät nicht die Wolle berührt, ansonsten funktioniert aber beides gleich gut.

Was auch geht, aber sehr vorsichtig benutzt werden muss, ist eine Heißluftpistole. Es funktioniert (auch das habe ich getestet) allerdings kann hier auch die Wolle etwas schmoren, wenn man nicht aufpasst.

Nass machen und in den Backofen (bei 100 Grad - 1-2 Stunden und dann im Ofen abkühlen lassen) legen habe ich auch getestet, gab aber nicht ganz so schöne Ergebnisse, zur Not funktioniert aber auch das. Natürlich verbraucht das im Verhältnis auch unnötig viel Strom.

Zum Thema Backofen habe ich mittlerweile von einer weiteren Art gelesen, aber diese ist von mir nicht getestet, kein Haftung, keine Gewähr: Holzstäbchen z. B. über Nacht in Wasser legen, dann die Wolle drumherum wickeln und bei 160 Grad Celsius 20 Minuten "backen". Ich könnte mir vorstellen, dass durch die feuchten Holzstäbchen der gleiche Effekt (also die gleiche Haltbarkeit) entsteht, wie durch Dampf von außen. Bei Gelegenheit werde ich das testen und berichten :o)

Wichtig ist bei jeder Methode: vollständig auskühlen lassen vor dem Abwickeln!

Weiterverarbeiten kann man die Locken dann wie hier (klick) erklärt. Am Ende erhält man dann eine so schöne Lockenpracht, wie Mia sie trägt.